Abo bestellen
Amtliches Publikationsorgan von Opfikon, Glattbrugg, Oberhausen und Glattpark.

Bei Veranstaltungen ab 30 Personen gilt neu Maskenpflicht

Zurück

Nach einer vorübergehenden Stabilisierung steigen die Corona-Zahlen im Kanton Zürich wieder. Um eine Überlastung des Contact Tracing-Systems zu verhindern, muss die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt werden. Dies teilt der Regierungsrat mit.

Bei Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen gilt in Innenräumen neu eine Maskentragpflicht, sofern die Mindestabstände nicht eingehalten werden können. Bisher galt dies für Veranstaltungen in Innenräumen mit mehr als 100 Personen beziehungsweise in Innen- und Aussenräumen mit mehr als 300 Personen.

Servicepersonal muss Maske tragen
In Gastronomiebetrieben und Bars, in welchen die Konsumation nicht ausschliesslich sitzend erfolgt, sowie in Clubs, Diskotheken und Tanzlokalen gilt im Innenbereich neu generell eine Maskentragpflicht. Ausserdem gilt in allen Gastronomiebetrieben eine Maskenpflicht für das Servicepersonal.

Die neuen Regeln treten morgen Donnerstag in Kraft. (pd.)