26.02.2020
Stadtanzeiger, News

Desirée rockte die «Voice of Switzerland»-Bühne


Desirée Ródenas Vázquez wird von Noah Veraguth in sein Team gebeten. Foto: zvg.

Mit dem Song «Mama do» von Pixie Lott überzeugte die Glattbruggerin Desirée Ródenas Vázquez in den Blind Auditions bei «The Voice of Switzerland» nicht nur das Publikum, sondern auch die Coaches Büetzer Buebe (Göla und Trauffer) und Noah Veraguth. Sie entschied sich spontan für den Frontmann der Gruppe Pegasus, der die Sängerin in seinem Team willkommen hiess (Foto) und unter seine Fittiche nahm.

Bald schon begannen die Proben für die nächste Runde, die «Battles», bei der die 25-Jährige gemeinsam mit einem ihr zugeteilten Partner ein Duett vortragen muss. «Man singt miteinander und gleichzeitig auch gegeneinander», erklärt sie, denn aufgrund der gesanglichen Leistung entscheidet der Coach, wer weiterkommt.

Die «Battles» sind bereits fertig gedreht, doch die gelernte medizinische Praxisassistentin und Hobbyfussballerin verrät mit keinem Wort, wie es ausgegangen ist.

Morgen in der Grossauflage des «Stadt-Anzeigers», via App und auf www.stadt-anzeiger.ch



Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten