01.04.2019
News, Züriberg, Stadtanzeiger, Klotener Anzeiger

Wechselhafter März: Auf Stürme folgte Sonne satt


Foto: A. J. Minor

Die Märzwitterung war in der ersten Monatshälfte durch starke Westanströmung vom Atlantik und Tiefdruckgebieten über Nordeuropa geprägt. Die Alpennordseite zeigte sich stürmisch. Die Böenspitzen lagen aber nicht im extremen Bereich. In der zweiten Monatshälfte etablierte sich eine anhaltende Hochdrucklage, die verbreitet zu sehr sonnigem Wetter und milden Temperaturen führte. Insbesondere in höheren Lagen stiegen die Tagesmaxima 6 bis 8 °C über die Norm. Die Monatsmitteltemperatur lag schweizweit mit 1,5 °C über der Norm auf Rang 19. Auf der Alpensüdseite und der Westschweiz war es deutlich milder – dort reichte es für Lugano (+ 1,7 °C, Rang 10) und Genf (+ 2,2 °C, Rang 6) in die Top Ten der wärmsten Märzmonate seit Messbeginn 1864. Mit der Wärme aperte der Alpensüdhang kräftig aus. Regional wurde die massivste Schneearmut seit Messbeginn verzeichnet. (pd.)
 
Weitere Details finden Sie auf dem MeteoSchweiz-Blog:
https://www.meteoschweiz.admin.ch/home.subpage.html/de/data/blogs/2019/3/wechselhafter-maerz-auf-stuerme-folgte-sonne-satt.html

 



Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten