19.09.2018
Stadtanzeiger, News

Ungewiss


Seit der auffällige, sechs Meter hohe Holzpavillon steht, wird die Diskussion um die Brache mit der «Wunderkammer» härter geführt. Foto: Lorenz Steinmann

Das Seilziehen um die Daseinsberechtigung der «Wunderkammer» geht weiter. Erstmals äussert sich nun mit der Stadt Zürich die Besitzerin des Grundstücks. Ab Ende April 2019 beträgt die gegenseitige Kündigungsfrist nur noch sechs Monate. Am liebsten wäre der Stadt Zürich ein Landabtausch. Morgen in der abonnierten Auflage des «Stadt-Anzeigers», via App und auf www.stadt-anzeiger.ch



Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger