10.07.2018
News, Klotener Anzeiger, Zürich 2, Stadtanzeiger

Lage am Arbeitsmarkt verbessert sich


Die Lage am Zürcher Arbeitsmarkt hat sich im Juni weiter verbessert. Dies teilt das Amt für Wirtschaft und Arbeit mit. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 2,4 Prozent. Insbesondere saisonabhängige Branchen wie der Bau und das Gastgewerbe verzeichneten stark rückläufige Arbeitslosenzahlen.

19‘819 Personen waren Ende Juni bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) als arbeitslos gemeldet, 574 Personen weniger als im Vormonat. Dadurch reduzierte sich die Arbeitslosenquote von 2,5 Prozent auf 2,4 Prozent.

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist in erster Linie saisonal bedingt. Am stärksten zeigte sich dies im Baugewerbe (-211), wo die rückläufigen Zahlen ein Zeichen für eine anhaltend positive Baukonjunktur sind. Bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (-157) sank die Arbeitslosigkeit ebenfalls aus saisonalen Gründen. Unter diese Kategorie fallen unter anderem Temporärarbeitskräfte, der Garten- und Landschaftsbau sowie Gebäude- und Strassenunterhalt. Auch im Gastgewerbe scheint sich die Beschäftigungslage aufgehellt zu haben. Die Zahl der Arbeitslosen sank im Juni um 38.

Ein weiterer positiver Hinweis zur Verfassung des Arbeitsmarktes sind die Anmeldungen zur Stellensuche. Der seit Herbst 2017 abnehmende Trend bei den Anmeldungen zur Stellensuche bei den Zürcher RAV hat sich auch im Juni weiter fortgesetzt. Auch die Dauer der Stellensuche war im Juni deutlich rückläufig im Vergleich zum Vorjahresmonat (-5 Prozent). Dennoch fiel der im Juni erfolgte Rückgang der Arbeitslosigkeit weniger stark aus als die aktuellen positiven Konjunkturmeldungen erwarten liessen. Dies ist auch eine Folge erneuter statistischer Anpassungen bei der Erfassung der Arbeitslosen. (pd. / Foto: mai.)



Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger