16.05.2018
Stadtanzeiger, News

Badis in den Startlöchern

Unterwassermuseum in der Badi. Blick ins Wasser. Es galt die auf dem Grund des Schwimmbeckens platzierten Gegenstände zu bestimmen (siehe Kasten).  Fotos: Béatrice ChristenBesonderer Anziehungspunkt war zweifellos das schnittige Polizeiauto. Es wurde entsprechend bewundert von der (nicht nur männlichen) Besucherschar.Einmal mit einer Maschinenpistole schiessen. Ziele waren PET-Flaschen, und natürlich waren die Kugeln nicht echt.Hydraulisches Schneidewerkzeug: Kein Mädchen zu klein, bei der Feuerwehr als Helfer zu sein.Stadtrat Marc-André Senti (links) mit dem Feuerwehrkommandanten Joachim Hegi und einer Schüssel Bowle. Ein Glas davon wurde den Besuchern offeriert.Abteilungsleiterin Maya Rilke und ihre Nichte Ladina Zogg stellen sich für ein Foto in Position.Der Klotener «Schluefweg» bietet sich derweil als Ersatz an, während das Opfiker «Bruggwiesen» saniert wird.  Foto: klz./A.

Am Samstag ist das Freibad Bruggwiesen zu seiner letzten Saison vor der Sanierung gestartet. Währenddessen will – für Opfikon etwas überraschend – der Klotener «Schluefweg» in die Bresche springen. Morgen in der abonnierten Auflage des «Stadt-Anzeigers», via App und auf www.stadt-anzeiger.ch



Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger