19.04.2017
News, Stadtanzeiger, Klotener Anzeiger, Züriberg

Berghilfe unterstützte 561 Projekte


2016 hat die Stiftung Schweizer Berghilfe 561 Projekte mit mehr als 25 Mio. Franken unterstützt. Damit leistete sie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen in allen Bergregionen der Schweiz.
 
Das Leben in den Bergen ist hart und oft entbehrungsreich. Unter schwierigen wirtschaftlichen und klimatischen Bedingungen ist es für die Bergbevölkerung Tag für Tag eine neue Herausforderung, ihre Existenz zu sichern. Denn nur, wenn sich die Bergbevölkerung das notwendige Einkommen erwirtschaften kann, müssen die Menschen nicht aus ihrer Heimat abwandern. Doch trotz grosser Einsatzbereitschaft der Menschen in den Bergen fehlt es oftmals an finanziellen Mitteln, um zukunftsweisende Projekte realisieren zu können. „Damit sinnvolle und tragfähige Ideen im Berggebiet umgesetzt werden können, leistet die Schweizer Berghilfe Unterstützung und steuert den notwendigen Fehlbetrag bei“, sagt Geschäftsführerin Regula Straub. Die rein spendenfinanzierte Stiftung hat im vergangenen Jahr 561 Projekte (2015: 513 Projekte) mit 25.4 Mio. Franken (2015: 23.8 Mio. Franken) unterstützt.
 
Intakte Solidarität mit den Menschen in den Bergen
Die Spenderinnen und Spender, die vor allem aus den urbanen Gebieten der Schweiz stammen, erkennen die Notwendigkeit dieser Unterstützungsleistungen. Nur dank ihrer grosszügigen Spendenbereitschaft ist die Hilfe zur Selbsthilfe möglich. 2016 sind bei der Schweizer Berghilfe 24.9 Mio. Franken (2015: 29.9 Mio.) aus Spenden und Nachlässen eingegangen. „Unsere Spenderinnen und Spender beweisen jährlich aufs Neue, wie wichtig ihnen das Wohl der Schweizer Bergbevölkerung ist“, sagt Regula Straub.



Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Küsnachter Glattfelder Kilchberger